Fascientherapie

 anwendungen_final_1mb_46_20160611nach dem Fasziendistorsionsmodell (Typaldos-Methode) (FDM)

Fascien sind bindegewebliche Strukturen die den ganzen Körper durchziehen. Nach neuersten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind sie ein maßgeblicher Schlüssel zur Diagnostik und Behandlung von körperlichen Beschwerden. Distorsionen sind Verdrehungen, Verformungen oder Verrenkungen dieses Bindegewebes. Ziel jeder Behandlung nach FDM ist es, Distorsionen der Faszien durch gezielte Behandlungstechniken zu korrigieren. Damit können die Beschweden behoben oder deutlich verringert werden.

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulterschmerzen bzw Bewegungseinschränkung
  • Bänderverletzung zB: „Umknöcheln im Sprunggenlenk“
  • Muskel und Sehnenverletzungen
  • Überlastungen zB Tennisellbogen, Fersensporn
  • Gelenksbeschwerden
  •  uvm

 anwendungen_final_1mb_44_20160611anwendungen_final_1mb_47_20160611